Das war nicht immer so

... für fachfragen an mediziner

Moderatoren: MadMax2587, dieÄrztin

Antworten
margarethe
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di Dez 15, 2009 3:37 pm

Das war nicht immer so

Beitrag von margarethe » Mi Dez 16, 2009 3:58 pm

Hallo,

es geht hier um meinen Freund. Er hat seit geraumer Zeit das bekannte Problem. Das war vorher auch noch nie so, außer als er 14 wahr. Woran kann das liegen? An einer Krankheit? Wir hatten beide Anfang des Jahres eine Clamydien-Infektion, die war aber sehr schnell wieder weg und alles war ok. Doch dann wie von heute auf morgen fing es an mit dem vorzeitigen erguss, und ich habe das gefühl es geht immer "schneller". Ich weiß nicht wie ich ihm da helfen kann, ich will ihn auch nicht bemitleiden, denn dass braucht er sicher nicht, ich würde ihm nur gerne sinnvolle vorschläge machen. Zum Arzt gehen? Kann das eine Folge der Infektion sein?

Vielen Dank für hilfreiche Beiträge
Margarethe

Benutzeravatar
dieÄrztin
Moderatorin
Beiträge: 18
Registriert: So Jun 07, 2009 7:07 pm
Wohnort: Amberg

Beitrag von dieÄrztin » Do Jan 14, 2010 10:39 pm

Liebe Margarethe,
deine Frage ist nicht leicht zu beantworten. Ich habe ein bisschen in aktuellen Publikationen recherchiert: offensichtlich findet man sehr häufig eine chronische Prostatitis bei Männern mit sekundärer (erst im Laufe des Sexuallebens aufgetretener) VE. Ebenso gibt es Arbeiten, die zeigen konnten, dass eine Behandlung der Prostatitis die Sexualfunktion und die Kontrolle über die Ejakulation deutlich verbessern können.
Was tun in eurem Fall? Einen Urologen aufsuchen. Der soll auf Prostatitis untersuchen. Das ist nicht ganz leicht: sorgfältige Tastuntersuchung, dazu mikrobiologische UNtersuchung von Prostata-SEkret. Nur eine Urin-Untersuchung, wie vielleicht nach der Chlamydien-Therapie zur Kontrolle geschehen, reicht hier nicht.
Falls der Urologe "zickt": ihn mit den ERgebnissen konfrontieren:

Andrologia. 2008 Apr;40(2):125-9.
Urogenital infections and male sexuality: effects on ejaculation and erection.
Schultheiss D.

The relation of urogenital infections and sexual dysfunction in men was largely neglected in the past but has attracted increasing interest recently. Despite direct anatomical and physiological interactions of the pelvic structures, an adverse effect of chronic prostatitis on quality of life and well-being should be considered to be another crucial point for any sexual disorder. Erectile dysfunction, premature ejaculation and painful ejaculation are the leading sexual symptoms in urogenital infections. On the other hand, chronic prostatitis has been found with a high frequency especially in men presenting with secondary premature ejaculation and the importance of a careful physical and microbiological examination of the prostate before any pharmacologic or psychosexual therapy for sexual disorder should be considered.




J Sex Med. 2007 Mar;4(2):491-6.

Antibiotic treatment can delay ejaculation in patients with premature ejaculation and chronic bacterial prostatitis.
El-Nashaar A, Shamloul R.

Department of Andrology, Sexology and STDs, Cairo, Egypt.

INTRODUCTION: Premature ejaculation (PE) is regarded as the most common male sexual disorder. Previous studies reported that prostatic inflammation was highly prevalent in PE. However, the effect of antibiotic treatment of cases with PE and chronic prostatitis has not been extensively investigated. AIM: To examine the effect of antibiotic treatment in delaying ejaculation in patients with PE and chronic prostatitis. METHODS: A total of 145 consecutive men attending of secondary premature ejaculation (SPE) were included in this study. Sequential microbiologic specimens were obtained from urine and prostatic fluid. Antibiotics were given for 1 month according to the results of their culture and sensitivity test. All patients were instructed to follow up with our clinic monthly for at least 4 months. At the end of the 4-month follow-up, another prostatic secretion analysis was performed. RESULTS: Based on expressed prostatic secretion culture and white blood cell (WBC) count, 94 (64.8%) were having chronic bacterial prostatitis. The remaining 51 (35.2%) patients had negative WBC count. Of the 94 patients with SPE and chronic bacterial prostatitis, 20 patients were left untreated and considered as a control group. All 74 patients with PE and chronic prostatitis continued the 1-month treatment duration. Following 1-month antibiotic treatment, all 74 patients with initially positive cultures had sterile final cultures (P < 0.05). Sixty-two (83.9%) patients showed increases in their ejaculatory latency time and reported good control of their ejaculation and were considered treatment responsive. None of the control group patients experienced any improvement either in their prostatic infection condition or in their ejaculation time. The follow-up of treatment-responsive patients (N = 62) revealed no recurrence of PE with negative prostatic culture. CONCLUSIONS: Successful eradication of causative organisms in patients with PE and chronic prostatitis may lead to marked improvement in intravaginal ejaculatory latency time and ejaculatory control.


Ein Versuch ist es wert.
natürlich gibt es auch viele Fälle einer sekundären VE, ohne dass man einen Grund dafür findet! TRotzdem versuchen!
Viel ERfolg!
Mischa Beha
Dr. Mischa Beha, Frauenärztin

Krawallbruder
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Jun 25, 2009 1:39 pm
Wohnort: Schweiz

the same...

Beitrag von Krawallbruder » Mo Apr 12, 2010 8:44 pm

HeyHey Tag und so

hab hier gerade den Bericht gelesen und wollte auch ma meinen Senf dazugeben und um Hilfe bitten ^^


Ich bin nun 17 Jahre alt..
mit 13 hatte ich mein erstes mal, da war alles in Ordnung, bis c.a 15 1/2
konnte ich immer und meist so bis zu einer stunde hart ausgedruckt gut ficken, also wirklich so wie man sich das aus Pornos vorstellt.. aber auf einmal war das vorbei, nach wenigen stössen war alles vorbei, das geht nun schon die ganze zeit... nun hab ich wieder eine neue Freundin und als wir das erste mal zusammen schalfen wollten hatte ich so eine angst zu versagen das ich nich mal ne richtige erektion zustande bekam..
wieso kommt so etwas einfach auf einmal? hat das vileicht damit zu tun das ich seit 13 rauche?^^
kann ich mir zwar nich vorstellen, denn wenn ich onaniere habe ich keine Probleme mit der erektion..

hoffe auf eine baldige antwort ;)
lg

Antworten