Sperma und Hoden

... für fachfragen an mediziner

Moderatoren: MadMax2587, dieÄrztin

Antworten
kurtangel
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Fr Dez 19, 2008 6:24 pm

Sperma und Hoden

Beitrag von kurtangel » Mo Dez 22, 2008 10:52 am

Hallo,
ich habe diese fragen auch schon in einem anderen thread geschrieben, aber ich denke hier gehört das auch rein.
neben der ve habe ich noch folgende probleme: in meinem sperma sind geleeartige klumpen drin und die sind auch nicht wenig. insgesamt auch etwas gelblich. ich war auch schon bei einem urologen, der aber nichts festellen konnte. es ist keine vergrößerung der prostata oder ähnliches und er hat das sperma auch auf bakterien untersucht und es war alles ok. ich will mich aber nicht damit abfinden. wer hat denn das probem noch und was kann man tun? hat das auswirkungen auf die fruchtbarkeit und wie sehen das die frauen?
mein 2. problem ist das meine hoden ziemlich hängen. der linke hängt so ca. 11 cm. des ist meines achtens schon ziemlich viel und stört auch etwas. wie ist das bei euch? was kann man tun? hat das auswirkungen auf die spermaqualität?
sind zwar viele fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
vielen dank schon mal!
gruß!!

MadMax2587
Moderator
Beiträge: 16
Registriert: Do Okt 30, 2008 3:01 pm

Beitrag von MadMax2587 » Mi Jan 21, 2009 10:19 am

Hallo,

also zu deiner Frage mit den hängenden Hoden, das würde ich pauschal jetzt mal mit das ist normal beantworten. Also irgendwas zwischen 5 und 15 cm würde ich per Fernvorstellung jetzt mal als nicht krankhaft verändert ansehen. Genau kann man das natürlich nur bei einer körperlichen Untersuchung sagen. Was auch normal ist, ist die Tatsache das ein Hoden etwas tiefer runterhängt als der andere, das ist anatomisch bedingt und vollkommen normal.

So nun zur zweiten Frage mit den festen Bestandteilen des Spermas, im Prinzip sind die von dir angesprochenen Sachen die auch der Urologe untersucht hat auch meine Idee gewesen Bakterien oder aber eine Fehlfunktion der an der Produktion beteiligten Drüsen. Wenn der Urologe da nichts feststellen konnte bleibt nur die Möglichkeit evtl. noch eine zweite ärzltiche Meinung einzuholen. Was die Frage mit der Fruchtbarkeit angeht, wüde ich bei dem schon aufgesuchten Urologen einfach noch mal nachfragen ob ein entsprechender Test im Rahmen der schon erfolgten Diagnostik gemacht worden ist. Ansonsten einfach nachholen, oder aber Versuch macht kluch. Will heissen wenn es Probleme mit der Erfüllung eines Kinderwunsches gibt dann noch mal einen entsprechenden Test anstreben.
Falls noch Unklarheiten oder weitere Fragen sind immer her damit.

Gruß
Maximilian

kurtangel
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Fr Dez 19, 2008 6:24 pm

Beitrag von kurtangel » Mo Jan 26, 2009 2:01 pm

hi danke für deine antwort. das mit den hängenden hoden werde ich wphl so akzeptieren müssen. das mit den klumpen wohl auch. bisher habe ich noch nicht probiert ein kind zu bekommen. bei dem test bei dem urologe wurde nicht danach geschaut. ich denke ich werde in der hoffnung leben, das es wenn ich es will auch klappt. die klumpen stören mich halt schon ein wenig und ich denk mal auch die frauen. ich bin auch gerade in der untersuchung wegen borreliose was bisher aber noch zu keinem ergebnis kam, weil einige tests positiv andere negativ ausfiehlen. er kann als nich sagen, dass ich borreliose habe, aber dies auch nicht ausschließen. kann es da eigentlich einen zusammenhang geben zwischen diesen klumpen und borreliose?

Antworten