danach geweint...

... hier unterhalten sich NUR frauen untereinander!

Moderator: Schnuppe

Antworten
Benutzeravatar
SadButterfly84
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do Apr 16, 2009 12:28 pm

danach geweint...

Beitrag von SadButterfly84 » Fr Apr 17, 2009 2:27 pm

erstma hallo mädels - und jungs =o) bin ja noch neu ;-)

mein mann und ich sind seit 7 jahren ein paar, und seit 2 jahren hat er das problem mit der VE... ich hab mir anfangs wirklich viel viel mühe gegeben, verständnis zu zeigen, ihm zu helfen nicht allzu früh zu kommen. die ersten wochen als es passierte, verwöhnte er mich danach noch, so dass ich wenigstens "manuell" noch einen orgasmus habe... doch mittlerweile ist es so, dass ich 1. darauf schon gar keine lust mehr habe und 2. es immer öfter vorkommt, dass er sich entnervt und fast schon gedemütigt zur seite dreht und schläft.

letztens hats mich sogar dermaßen enttäuscht, dass ich nach dem gv in tränen ausgebrochen bin.

wenn ich ehrlich bin, halte ich diesen zustand nicht mehr aus, und spiele immer mehr mit dem gedanken fremd zu gehen, ich sehne mich so sehr nach richtig gutem sex (ich weiß, das ist scheiße)

aber er tut ja auch nichts dafür. ich habe diverse bücher gekauft - die er nicht liest. habe termine beim urologen und psychologen vereinbart - zu denen er nicht geht, weil er sich schämt. und ich kann einfach nicht mehr...

Benutzeravatar
SadButterfly84
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do Apr 16, 2009 12:28 pm

Beitrag von SadButterfly84 » Fr Apr 17, 2009 2:42 pm

achja, hab vergessen dazuzusagen, dass es auch nicht länger dauert, wenn ich ihn vorher oral befriedige oder ihm einen runterhole...

meistens kommt er danach gar nicht mehr, oder er wird während des gv einfach schlaff...

wie gesagt - alles sehr frustrierend... zieht sich jetzt schon 2 jahre...

m23
User
Beiträge: 36
Registriert: Do Okt 09, 2008 9:35 am

Beitrag von m23 » Fr Apr 17, 2009 3:40 pm

hallo trauriger schmetterling ;)
auch wenn das hier der frauentalk ist, möchte ich kurz meinen senf zum thread abgeben (ja erwischt, ich bin ein mitleser) Wenns unerwünscht ist oderso, dann könnt ihr es ja auch einfach ignorieren!
Ich kann nur aus eigener erfahrung sagen, dass ich deinen mann auf der einen seite sehr gut verstehen kann, aber auf der anderen seite auch wieder GAR NICHT! Das man auf dauer sehr stark davon belastet wird, wenn man ständig zu früh kommt ist ganz logisch! Aber die partnerin, also sich, dann einfach "links liegen" zu lassen, kann ich gar nicht verstehen! Mir persönlich geht es oft genauso wie ihm! Aber da es mir eigentlich viel wichtiger ist meine freundin beim sex zu erfüllen, als selbst einen orgasmus zu erleben, kann ich mich gar nicht einfach so abwenden, wenn das bei mir nicht klappt!
Ich denke der wichtigste tipp zum thema (wie schon oft auf dieser seite erwäht) ist natürlich, dass ihr gemeinsam über alles reden müsst und gemeinsam daran arbeiten solltet! Einerseits darfst du ihn nicht zu sehr unter druck setzten und ihm die bücher oder termine vor den latz knallen (hart ausgedrückt) und andererseits darf er sich aber auch nicht einfach vor dem thema drücken! Am besten ist es einfach, wenn es von beiden ausgeht!
Was mir auch geholfen hat, als das mit der VE anfing war, dass sie mir das gefühl gegeben hat, nicht allein an dem "schlamassel" schuld zu sein! Objektiv gesehen ist das wahrscheinlich so, aber sie hat mir halt gesagt, dass es erstens nicht schlimm ist und dass sie zweitens auch mit daran "schuld" habe (wenn man überhaupt von schuld sprechen kann)! Egla ob das wirklich so sein sollte oder nicht, hat mir das irgendwie den druck von der seele genommen und es ist irgendwie auch besser geworden dadurch!

Tut mir leid, dass ich mich hier einfach so eingemischt habe und vielleicht auch alles ein wenig durcheinander ist, aber ich hoffe ich konnte trotzdem ein bisschen produktives von mir geben!
Ich drück auf jeden Fall alle Daumen!

Benutzeravatar
Bille
Poweruser
Beiträge: 386
Registriert: So Jul 08, 2007 11:10 am

Beitrag von Bille » Fr Apr 24, 2009 5:54 pm

Hallo Sadbutterfly84!

Tja, das ist wieder mal typisch, würde ich sagen. Und so ist jeder auf seiner Seite beleidigt und die Fronten verhärten sich immer mehr. Du hast nur zwei möglichkeiten:
1. Du gehst auf ihn zu und versuchst irgendeine Lösung für das Problem zu finden, und ihr werdet glücklich und zufrieden bis an euer Lebensende
oder
2. Du denkst dir: "Rutsch mir den Buckel runter" und jeder wird sein eigenes Ding machen. Dann habt ihr früher oder später bestenfalls eine gute Freundschaft mit gemeinsamen Leben oder schlimmstenfalls Hass und Verachtung auf beiden Seiten.

Entscheidest du dich für Möglichkeit Nr. 1 dann wird dich das noch mehr Geduld und Nerven kosten, als du die letzten zwei Jahre schon investiert hast. Mußt du selbst wissen, ob dir es das Wert ist.
Hier auf der Seite findest du viele wertvolle Tipps, versuch sie halt alle der Reihe nach durch. Mein Mann ist auch so einer, der sich mit seiner VE abgefunden hat und leider nichts daran ändert. Druck aufzubauen hat leider nicht geholfen. Seltsamerweise hat dann zwar unser Sex länger gedauert weil er sich Mühe gegeben hat und sich auch irgendwie kontrollieren konnte, aber ihm hat der Sex dann einfach keinen Spaß mehr gemacht. Und mir dann logischerweise auch nicht mehr. Also haben wir jetzt wieder VE zur Regel und alle Schaltjahre mal was länger.

Schon komisch, daß er das erst seit 2 Jahren hat - da muß sich ja irgendwas geändert haben. Hättest du da irgendeine Idee?

Übrigens, wenn ich für meinen Mann Termine irgendwo ausmachen würde, wäre ganz vorbei. Würde ich ihm soviel Druck machen, würde er in den kompletten sexstreik treten ;)

Jaja, sind schon zarte Pflänzchen, unsere Männer, wenn es um die Libido geht.

Dein Mann braucht halt irgendein Aha-Erlebnis, damit er aufwacht. Du kennst ihn doch am besten da wird dir schon was einfallen!

Benutzeravatar
Schnuppe
Moderatorin
Beiträge: 1174
Registriert: Di Sep 13, 2005 4:55 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von Schnuppe » Di Jun 02, 2009 9:53 pm

Ich klinke mich auch mal ein, auch wenn die Antwort schon mehr als 1 Monat zurück liegt.
Es ist doch schon komisch. Zum einen hat man Männer, die hauen sich da voll ins Zeug und versuchen alles menschlich mögliche um diesem Teufelskreis nur irgendwie möglich zu entkommen und dann hat man die Sorte Mann, die machen den Kopp zu, stecken ihn in den Sand und hoffen, dass der Sturm irgendwann ein Ende hat, in der Hoffnung, sie können so weiter leben.
Es nutzt ja nix, SadButterfly, wenn du irgendwelche Termine machst, wo er nicht hin geht. Es muss von ihm selber kommen und, er muss es selber erkennen. Solange ein Alkoholiker nicht erkennt, dass er alkoholkrank ist, so lange wird er keine Therapie machen. Und so ist es bei Ve-Männern. Oft erkennen die es nur ( mit Ausnahmen ) wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
Manchmal ist Druck das letzte Mittel. So blöd, wie es klingen mag.

Er muss es erkennen
Er muss es verstehen
Er muss es ändern wollen

Ich will dich nicht zum fremd gehen ermuntern, aber so manchen Menschen hat es schon geholfen, wenn sie sich nicht trennen wollen ..
An dieser Stelle würde mich mal interessieren, was bisher aus eurer Situation geworden ist.

LG, Bea
Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es Ihnen geben ? Dann sei auch mit einem Todesurteil nicht so rasch bei der Hand. J.R.R Tolkien
www.peta.de

Antworten