Reine Kopfsache?

... hier gibt es alles zum thema vorzeitige-ejakulation

Moderator: carsten

Antworten
Headcrab
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: So Sep 07, 2014 12:48 am

Reine Kopfsache?

Beitrag von Headcrab » Mo Sep 08, 2014 11:13 pm

Hallo,

Ich bin 23 Jahre alt und bin seit 8 Jahren in einer (der gleichen) Beziehung und seit heuer verheiratet.

Die letzten 2-3 Jahre kam es leider nur 2-3 mal im Monat zum GV doch in letzter Zeit will ich wieder täglich aber da gibt es ein anderes Problem aber dazu später mehr...
Jedenfalls bringt mich das zu meinem alten Problem zurück das ich zwar lt. Statistik durchschnittlich schnell zum Höhepunkt komme aber gefühlt das ganze viel zu schnell geht, in Zahlen ~4min.
Vor einer Woche konnte ich mich überwinden das Thema direkt mir ihr zu besprechen was absolut die richtige Entscheidung war da wir eigentlich nie direkt intensiv über unsere Vorlieben gesprochen haben und wir das auch im Zuge dessen mal besprochen haben.

Die Start-Stopp Technik aber des öfteren beim GV schon versucht aber ihr ist es lieber durchgehend und intensiv als ständig das ganze zu unterbrechen und die doityourself Start-Stopp Technik ist aber um ehrlich zu sein zu blöd (wer will 20min herum nuddeln?:D) und auch die Situation entspricht nicht der realen Situation...

Weiters habe ich die Situation so eingeschätzt das es bei mir reine Kopfsache ist da ich leicht erregbar bin (ohne Berührung) und z.b. durch reines küssen beim GV noch schneller komme komischerweise wenn sie mich befriedigt hab ich ab und an das Gefühl das ich selbst nach 10-15min nicht zeitig zum Höhepunkt komme...
Was wiederum druck erzeugt das sie mir dann schon leid tut da das ganze nicht grad wenig anstrengend für sie ist :(

Meine Frau konnte ein psychisches Problem von ihr durch autogenes Training bewältigen daher denke auch ich daran.
Da aber die Absicht des Trainings natürlich ein absolut anderes Gebiet ist bräuchte ich darüber Informationen die ich leider nicht finden konnte.
Hat jemand Erfahrung damit? (speziell zu dem Thema)
Denkbar währe auch Selbsthypnose oder auch professionelle Hypnose.
Randinfo: Leider muss ich mich darauf erst einlassen weil ich grundsätzlich an nichts glaube was ich nicht schon gesehen habe oder sich rational erklären lässt...

Durch meine Recherche bin ich auch auf Akupunktur gestoßen allerdings bin ich auch hier eher skeptisch daher wieder einmal die Frage.:
Hat jemand Erfahrung damit?

Hat sonst noch jemand eine Idee was funktionieren könnte oder sonst was?
Bin für alles dankbar :cry:

Auch nur als kleine Randinfo unsere Situation im allgemeinen im Bett ist sehr schwierig da sie auch ein Problem hat und sowohl ich als sie das ganze mit sehr viel Druck im Kopf beginnen aber dazu werden wir wohl einen Sexualtherapeuten aufsuchen.

danke,
lg Headcrab

helianthus
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Di Aug 26, 2014 5:36 am

Beitrag von helianthus » Fr Sep 19, 2014 8:12 am

Hallo, ich bin ebenfalls in einer langen beziehung, bin 28, und hab auch das problem .
Bei mir besteht das problem seit circa 2jahren und es beeinträchtigt unserer sexualleben sehr.
Gv haben wir seitdem nur noch 3-4mal im monat. Auch ich habe immer nur geglaubt was ich sehen kann bzw sich erklären lässt...
Auch ich mache autogenes training, was mir sehr gut tut.
Außerdem machen wir beim gv langsame bewegungen und ich achte sehr auf eine tiefe atmung in den bauch.
Mit dieserkombination habe ich schon kleine vortschritte gemacht. Ich hoffe es geht weiter bergauf.
Gerne kannst mir eine pn schicken denn ich suche schon seit längeren jemand zum erfahrungsaustausch.
Gruß

Antworten