So vieles hier gelesen

... hier gibt es alles zum thema vorzeitige-ejakulation

Moderator: carsten

Antworten
Svenny
User
Beiträge: 27
Registriert: So Mär 09, 2014 7:25 pm

So vieles hier gelesen

Beitrag von Svenny » Do Mär 13, 2014 11:10 am

Hallo,

ich habe die letzten Tage sehr oft hier verbracht und einiges an Beiträgen gelesen. Viele Varianten der VE scheint es zu geben und auch viele Möglichkeiten, die im Grundgedanken Erfolg versprechen könnten. Leider scheinen ja viele Vorgehensweisen gar bis nur wenig zu helfen.

Wie gesagt, ich habe auch VE und zwar dann, wenn ich bei meiner Frau meinen Penis einführe. Ich habe schon mit Kondomen versucht, die ja das Empfinden ja reduzieren sollen, aber das hat keine Wirkung gezeigt.

Meine Frau toleriert es jetzt schon seit Jahren. Aber sie wünscht sich (auch ich) dass es mal beim 1. Mal länger dauert - es geht immer ein bisschen von der Stimmung verloren, wenn ich ejakuliere.

Vielleicht kann ja jemand sagen, welcher der Methoden hier, die erfolgversprechenste ist, damit ich mit dieser anfangen könnte - Medizinische Hilfsmittel sollten vorerst nicht benutzt werden, wenn es ginge

Danke

derlongus
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mär 10, 2014 3:39 pm

Beitrag von derlongus » Do Mär 13, 2014 1:40 pm

Es ist ein bißchen davon abhängig, was Du als medizinisch betrachtest.

Wenn Du eh schon bei Kondomen warst, versuch doch mal die Durex performa oder andere.
Ansonsten wäre EMLA etc. zu empfehlen wenn das für dich noch in den nicht-medizinischen Teil gehört.

Svenny
User
Beiträge: 27
Registriert: So Mär 09, 2014 7:25 pm

Beitrag von Svenny » Do Mär 13, 2014 4:52 pm

Hallo derlongus,

danke für den Hinweis. Ich habe mal gegoogelt danach. Gibt es dass auch in "größeren" Größen? Ich habe nur 56mm gefunden - bräuchte aber mindestens 60mm, damit ich mich wohl fühle und ich das Kondom einfach überziehen kann. Bei engeren Fabrikaten ist die Erregung sonst zu stark

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » Fr Mär 14, 2014 4:14 pm

Hallo Svenny,

Erstmal willkommen hier im Forum!

Also erstmal kann man so generell nicht sagen was hilft, das wirst du hier beim Einlesen ja schon gemerkt haben.
Die Techniken helfen schon, einfach weil sie einem ein gefühl von sicherheit geben und etwas woran man sich halten kann, meiner meinung nach, sind sie aber nicht die lösung!

Ich kann dir aus meiner Erfahrung raten, dich erstmal mit deiner Frau auszusprechen, sprecht ganz offen über das problem und zieht an einem strang, dann haut das hin! ;)
Ich habe es damals geschafft den kopf abzuschalten, drauf zu scheißen und es einfach laufen zu lassen und schon hatte sich das thema erledigt! Das klingt furchtbar einfach, ist aber wahnsinnig schwer!
Du machst dir anscheinend viele gedanken um deine Frau, sie soll es ja auch genießen können, auf ihre kosten kommen usw. das ist alles richtig und lobenswert, bringt dich aber nicht weiter! Durch diesen Gedanken entsteht leistungsdruck und der macht es dir unmöglich etwas zu ändern! Solange du dich konzentrierst, bemühst und dir druck machst, wird das nicht besser werden, das ist leider so!

Ich empfehle dir/euch beiden Folgendes: Ihr werdet das Problem nicht offensiv bekämpfen können, denn dein Kopf und damit die VE werden immer gewinnen, die kannst du nicht besiegen, aber du kannst sie kennen lernen und erforschen und sie wird sich dann ganz von alleine auflösen!
Nehmt euch also zeit für euch und ganz besonders für dich! Scheiß drauf, was mit deiner Frau ist, lass dich verwöhnen und genieße den augenblick! Kämpfe nicht gegen den Erguss, sondern genieße ihn, du kannst ihn wie gesagt nicht bezwingen, also genieße ihn und lerne ihn kennen! Sprecht euch also ab und dann lass du dich verwöhnen! Denk nicht nach, sondern genieße es einfach und hab deinen spass und wenn du kommst, na dann komm halt! Lerne dich zu entspannen, den Druck abzubauen und den Sex inkl Erguss zu genießen, ohne nachzudenken, ohne Schuld oder ähnlichem! ;)

Svenny
User
Beiträge: 27
Registriert: So Mär 09, 2014 7:25 pm

Beitrag von Svenny » Fr Mär 14, 2014 4:55 pm

Hallo erdbeerfeldheld,

vielen netten Dank für deine Antwort. Dann ist ja doch ab und zu jemand hier ;-). Ich war schon öfters hier im Forum unterwegs (zu unterschiedlichen Zeiten) und da war ich "allein".

Das Thema VE gehen meine Frau und ich schon seit geraumer Zeit zusammen an. Wir haben schon öfter drüber gesprochen - mal mit mehr "Aussage", mal mit weniger "Inhalt". Auch sie war in den letzten Tagen gemeinsam mit mir hier im Forum und hat das eine oder andere kommentiert ;-)

Wie du richtig formuliert hast, mache ich mir sehr viele Gedanken darum, wie es meiner Frau beim Geschlechtsakt geht. Ich möchte ihr ein "Geschenk" geben und sehe meinen Anteil darin, dass ich sie länger als im Moment möglich, penetrieren kann.

Wir haben es auch schon mit der "Squezze" und "Start-Stop-Methode" probiert. Nur bringt sie dass sehr oft aus ihrem Rhythmus. Dadurch geht ihre Erregung dann leider soweit zurück (besonders, wenn "gesquezzed" wird), dass dann alles bei ihr "vorbei" ist und sie an diesem Abend (wir haben meistens abends im Bett Sex), dann nicht mehr soweit erregbar ist, dass sie "kommt" (wie manche hier so sagen).

Das was du schreibst, wie ich mich verhalten soll, wiederstrebt mir. Ich kann nicht so ich-bezogen denken in dem Moment. Und du hast recht, damit stehe ich voll unter Leistungsdruck.

Ich würde mich freuen, wenn du noch ein paar Ideen oder Anregungen hast, die mir helfen/uns helfen diesen Leistungsdruck zu vermindern. Gibt es da Übungen? Gibt es Literatur, die ich lesen könnte?

Danke für deine Antwort schon mal von uns beiden ;-)

achwas
User
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 30, 2011 12:10 pm

Beitrag von achwas » Mo Mär 17, 2014 7:54 pm

Also, ich finde, ihr macht das im Grunde schon nicht verkehrt indem ihr offen darüber sprecht, ehrlich seid und Dinge ausprobiert. Soweit, so gut.
Aber wie der Held schon sagt, wirst Du damit nicht Deinen Kopf bezwingen.
Ich kann sehr gut verstehen, dass du nicht egoistisch sein willst; das ginge mir auch so. Wie sieht Deine Frau das denn? Hätte sie denn ein Problem damit, Druck von Dir zu nehmen indem Du egoistisch sein "darfst"?
Geht sexuelle Befriedigung bei euch vor allem über den Geschlechtsakt? Oder sind auch andere Sachen möglich?
Ist ihr ihr Höhepunkt so wichtig, dass es so frustrierend ist, dass sie bei diesen Techniken anschließend nicht mehr so richtig in die Gänge kommt? Oder ist es vor allem DIR wichtig, dass sie einen Höhepunkt hat während ihr die Sachen im Gesamten wichtig ist?
Ansonsten ist das Buch hier zum Forum zu empfehlen. Es hat mich zwar nicht von meiner VE geheilt :wink: Aber ich kann mir vorstellen, dass es inspirierend für euch beide sein kann.

Svenny
User
Beiträge: 27
Registriert: So Mär 09, 2014 7:25 pm

Beitrag von Svenny » Mo Mär 17, 2014 9:45 pm

achwas hat geschrieben:Wie sieht Deine Frau das denn? Hätte sie denn ein Problem damit, Druck von Dir zu nehmen indem Du egoistisch sein "darfst"?
Dies ist eine sehr gute Fragen. Ich habe sie meiner Frau so direkt noch nicht gestellt. Ich könnte mir schon denken, dass es für eine gewisse Zeit schon machbar ist, dass ich so egoistisch sein könnte. Nur solle es nicht allzulange dauern und auch letztendlich erfolgversprechend sein. Außerdem sollte ich ihr schon in der Lage sein zu erklären, wie genau das ganze aussehen soll.
Geht sexuelle Befriedigung bei euch vor allem über den Geschlechtsakt? Oder sind auch andere Sachen möglich?
Diese Frage versteh ich grad nicht. Könntest du da bitte etwas konkreter sein?
Ist ihr ihr Höhepunkt so wichtig, dass es so frustrierend ist, dass sie bei diesen Techniken anschließend nicht mehr so richtig in die Gänge kommt? Oder ist es vor allem DIR wichtig, dass sie einen Höhepunkt hat während ihr die Sachen im Gesamten wichtig ist?
Eigentlich bin ICH derjenige, der die Stimmung (unbewußt) etwas drückt, weil ich "schon wieder erster" bin. Es ist mir sehr wichtig, dass auch meine Frau sexuelle Höhepunkte hat. Sie meinte anfangs, dass ihr der Orgasmus nicht wichtig sei - aber schön wäre er schon (also das Gefühl, wenn sie kommt). Und für mich ist der Moment, in der sie den Orgasmus hat, immer sehr intensive Erlebnisse, die mich ihr sehr verbunden fühlen lassen.

Justus
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jan 20, 2014 3:06 pm

Beitrag von Justus » Mi Mär 19, 2014 10:46 am

Wir haben es auch schon mit der "Squezze" und "Start-Stop-Methode" probiert. Nur bringt sie dass sehr oft aus ihrem Rhythmus. Dadurch geht ihre Erregung dann leider soweit zurück (besonders, wenn "gesquezzed" wird), dass dann alles bei ihr "vorbei" ist und sie an diesem Abend (wir haben meistens abends im Bett Sex), dann nicht mehr soweit erregbar ist, dass sie "kommt" (wie manche hier so sagen).
Sorry, wenn deine Frau in Zukunft beschwerdefreie Orgasmen haben will, soll sie jetzt dir helfen zu lernen mit Start-Stop und Squizz und einige Zeit darauf verzichten, um später gemeinsam zu geniessen.

Ich persönlich schwöre auf Durex Performa. Nach Vorspiel ziehe ich es an, mache sex, ziehe aus und wir machen weiter - das wirkt, weil das Mittel hat bereits gewirkt und mein Penis ist entspannt.

achwas
User
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 30, 2011 12:10 pm

Beitrag von achwas » Fr Mär 21, 2014 7:30 am

Svenny hat geschrieben:
Geht sexuelle Befriedigung bei euch vor allem über den Geschlechtsakt? Oder sind auch andere Sachen möglich?
Diese Frage versteh ich grad nicht. Könntest du da bitte etwas konkreter sein?
Ich denke da z.b. an das Forenmitglied "Abendroth" - der hat zuletzt auch schöne Erfahrungen gemacht damit, dass es keinen Geschlechtsverkehr gab, sondern er seine Frau anders befriedigt hat und er selbst auch was davon hatte (anderer Thread). Oder Bille z.B. schrieb auch einige Male, dass Sex bei ihr und ihrem Mann nicht zwingend auf "rein - Orgasmus - raus" hinauslaufe, sondern alles drumrum auch schon ausreichend sein kann.
Ich für mich kann auch sagen, dass man ne Menge Spaß haben kann ohne Geschlechtsverkehr und dabei auch ganz andere Sachen möglich sind und es möglicherweise etwas entspannter ist, wenn man nicht überlegen muss wie man dieses Mal bloß über den Punkt des Eindringens hinweg kommen soll ohne dass direkt wieder Finaaaaale angesagt ist.

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » Fr Mär 21, 2014 10:47 am

Moin Svenny,

schön, dass ich dir schonmal ein bisschen helfen konnte. An literatur, puha, da wende dich mal an Bille, die ist da besser bewandert als ich! :P

Also ersteinmal gibt es keinen Zeitplan, keine Erfolgsgarantie oder irgendetwas in dieser Art womit man planen kann, wie lange das geht usw, denn das ist ja dann nichts anderes als Druck aufzubauen!
Wenn ihr festlegt, dass das jetzt 4 wochen so gehen darf und dann muss das vorbei sein, dann ist der Leistungsdruck ja nur verlagert, aber nicht verschwunden!

Ich verstehe sehr gut, dass du deiner Frau diesen moment bereiten möchtest, dass du es ihr eben besorgen möchtest, wenn euch danach ist, aber das funktioniert so eben nicht! Sex ist keine planbare arbeit wo man sagen kann wann was passiert!
Versuche beim Sex, oder auch wenn sie dich so verwöhnt, versuche abzuschalten, nicht nachzudenken! Nicht an irgendwas ausserhalb nachzudenken, dass du länger "durchhälst" oder daran zu denken, wie du es jetzt gerne hättest oder welche stellung dir grad gefallen würde! versuche dich in dem moment rein auf das gefühl zu konzentrieren und beachte nur dein gefühl, deine erregung und wie sich dein körper verhält, versuche das aber nicht zu steuern, sondern sieh dich als zuschauer, der dir unbewusst zuschaut wie du es erlebst ohne einzugreifen! Lass es einfach passieren egal wann du wo wie kommst, lehn dich zurück und genieß es!
Ja es ist vllt etwas egoistisch aber es wird euren sex verändern und ich bin mir sicher, dass er besser wird! Versuch dich fallen zu lassen und freu dich auf das gefühl und auf den höhepunkt!
Viele hier sehen den höhepunkt als gegner den es zu bekämpfen und zu kontrollieren gilt, aber das ist blödsinn und versaut alles! Freu dich drauf, genieß ihn und koste ihn voll aus! ;)
um es mal in einen kitschigen spruch zu fassen: Lebe den Augenblick, denn gestern ist vergangen und morgen ist noch ungewiss! ;)

Antworten