Neuanfang wagen - scheitere aber bei erstem Schritte :-(

... hier gibt es alles zum thema vorzeitige-ejakulation

Moderator: carsten

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Beitrag von AbendRot » Mo Jan 13, 2014 9:36 pm

Hallo MrPeter,

vielen Dank für deinen Hinweis. Natürlich masturbiere ich - aber auch da komme ich zeitlich gesehen recht schnell zum Höhepunkt.

Frage: Was meinst du genauer mit "ausprobieren mich besser kennen zu lernen"?

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » So Jan 19, 2014 6:00 pm

Naja, erforsche deinen höhepunkt! Probiere mal aus, was dich besonders erregt und was dabei passiert, muskulatur, atmung etc.

Dass das Wochenende nun so gelaufen ist, ist einerseits schade, andererseits ists auch ok. Dass deine Frau nicht gekommen ist, heisst nicht viel, viele Frauen haben probleme damit einen Orgasmus zu bekommen und manchmal passiert es eben, dass sie überreizt, wodurch sie dann auch nicht mehr kommen kann!

Sieh es mal so, ihr hattet spass miteinander, red dir das nicht schlecht, sondern genieß es! ;)
Zum thema zu kleine Kondome: MySize Kondome, da kannst du deine passende größe nachschauen und entsprechend bestellen! ;)

Du bist nun anscheinend beim Überstreifen des kondomes gekommen, dass kann einerseits wirklich an der größe liegen, andererseits an deiner erregung!
Wie gesagt, versuche mal dich dabei zu entspannen, ruhig und tief zu atmen und lass sie das kondom überziehen, dann kannst du dich ganz auf dich konzentrieren und genau beobachten was passiert und wie du reagierst! ;)

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Beitrag von AbendRot » Mo Jan 20, 2014 9:52 am

Danke dass hier noch jemand was beiträgt.

Ich habe deine "Idee" in der letzten Wochen umgesetzt. Habe dabei einiges über mich und meinen Erregungs- und Orgasmus-Verlaufs erkennen können.

Irgendwie kommt ich mir dabei "komisch" vor, wenn ich das so mache. Aber anscheinend gibt es wohl keinen anderen Weg.

Seit dem Wochenende hatten meine Frau und ich keinen Intimen Kontakt mehr, da sie grad ihre Tage hat.

Danke für den Tipp mit den My Size Kondomen. Ich habe sofort meine "ideale" Kondomgröße ermittelt (mit dem Maßband, welches ich auf einer Seite gefunden habe). Anscheinend ist mein Penis doch viel größer als "Durschnitt". Darum habe ich mir auch gleich ein "Probepack" mit unterschiedlichen Größen bestellt.

Danke das mich hier noch jemand ernst nimmt und helfen möchte
Dirk

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » Mo Jan 20, 2014 8:52 pm

Hey Dirk,

Schön dass ich dir helfen konnte! ;)

Sei nicht böse, dass hier nur wenige schreiben, die meisten lesen nur mit und schreiben garnicht. Zudem sind nur selten leute online, weil die fortschritte oftmals einfach lange dauern und da gibt es nicht täglich neues zu berichten und dann das größte Problem: die, die es geschafft haben verschwinden und melden sich nicht mehr!
Mal ganz davon zu schweigen, dass sich nicht viele trauen, sich mit dem Problem auseinander zu setzen und sich hilfe zu suchen! ;)

Wieso kommst du dir "komisch" vor? ist es einfach nur ungewohnt, weil du es sonst nicht gemacht hast?

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Beitrag von AbendRot » Di Jan 21, 2014 6:51 am

Guten Morgen,

will dir nur ganz kurz antworten.

Ja, es ist total ungewohnt, wenn ich dass so häufig und auf diese Art mache. Komme wir total unbeholfen dabei vor. Ich denke dass glaubt man gar nicht, dass jemand in meinem Alter (44) damit noch Probleme haben soll.

Ich habe einiges darüber gelesen, dass es "normal" ist und "gesundheitsfördern" usw. Aber wie auch immer, es ist eher so ein ungutes Gefühl dabei. Hab meiner Frau auch gar nicht erzählt und dabei fühle ich mich so, als ob ich was verkehrtes mach.

Völlig verkehrte Welt, ich weiß.

Na ja, wie auch immer. Heute müssten die Kondome kommen. Ich werde dann berichten, ob ich einen Unterschied dabei empfunden habe.

Bis dann
Dirk

Justus
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jan 20, 2014 3:06 pm

Beitrag von Justus » Di Jan 21, 2014 2:45 pm

Start-Stop-Technik hat mich nicht sofort überzeugt, bis ich verstanden habe, es liegt nicht an Anzahl der Versuche, sondern viel mehr daran, dass ich beim Onanieren "wegdenke". Je geiler Gedanken ich hatte, desto kürzer waren die Start-Stop-Zyklen. Somit denke ich praktisch wie eine Frau, die beim GV an die Küche, Kinder oder Haushalt denkt und nicht zum Punkt kommt, egal wie lange man sie bum...
Beim GV nutze ich die Squizz-Technik und drücke den Glied mit beiden Finger zusammen und mache kurze Stoße. Oder nehme ganz raus und mache in der Pause mit Fingern weiter.
Die schräge Missionarstellung finde ich dabei optimal als Kombination Start-Stop+Squizz+Finger. Meine Frau macht sich selbst zusätzlich nach einiger Zeit mit dem Finger stimulieren.

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Beitrag von AbendRot » Fr Jan 24, 2014 8:49 am

Möchte kurz mal berichten:

Wir hatten gestern mal wieder so was in der Art von "Geschlechtsverkehr". Damit will ich meinen, dass wir einen Weile Sex mit Penetration hatten, ohne dass ich sofort gekommen bin.

Woran es lag? Ich weiß es nicht genau. Vielleicht an der Kombination von allem.

Zunächst habe ich ja eine andere Sorte von Kondomen verwendet. Beim "Ausprobieren" habe ich schon bemerkt, dass die Größe jetzt besser passen zu scheint. Es ist kein krampfhaftes drüber zerren mehr, sondern ich kann es leicht überrollen - ein total anderes Gefühl. Dabei entsteht jetzt viel weniger Stimulation. Auch das nicht mehr zu "enge" Gefühl führt dazu, dass die Erregung nicht ständig weiter steigt. Ich war immer der Meinung, dass mein Penis "normal" ist oder "Durchschnitt". Aber anscheinend ist nicht so, da ich tatsächlich mit größeren Kondomen eine viel besseres Gefühl habe (besser gesagt, ich spüre das Kondom viel weniger). Aber woher sollte ich das auch wisse.

Als weiteres kam hinzu, dass ich gestern nicht wirklich Lust drauf hatte. Aber meine Frau wollte gerne. Und da habe ich es dann doch gemacht. Nicht dass ich völlig passiv war oder so, sondern nur, dass die Initiative von meiner Frau ausging.

Nach dem Vorspiel bin ich dann in sie. Das hat zwar die Erregung gesteigert, aber ich bin noch nicht gleich gekommen. Wir haben dann erst ein wenig nur so geschmust. Nach einer Weile habe wir uns dann auch wieder begonnen zu bewegen. Nach ein paar Stößen habe ich ihn dann wieder rausgezogen. Ich habe dann meine Frau versucht kommen zu lassen. Als sie dann ihren Orgasmus bekam hab ich kurz bei mir nachgeholfen und bin auch gekommen - ging ganz schnell.

Ich würde das ganze mal noch als "ausbaufähig" betrachten, aber es ist einen Tick besser geworden.

achwas
User
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 30, 2011 12:10 pm

Beitrag von achwas » Sa Jan 25, 2014 9:58 am

Hey, das hört sich doch schon richtig gut an :)
Ich find es toll wie ihr das macht - da merkt man einfach, dass bei euch eine tragfähige Beziehung und Liebe dahinter stehen.
Was aber nur ganz schwer rausgeht, ist dieses permanente Leistungsdenken. Selbst wenn sich Erfolge einstellen, denkst Du (bzw die meisten männer, auch ich), dass es einfach nicht so das Gelbe vom Ei war und es immer noch besser geht usw usw.
Mag ja sein; aber ist das wirklich so wichtig? Für die Frau oftmals jedenfalls nicht. Wie Du auch schon zu hören bekommen hast - der Orgasmus ist nicht das einzig wahre Ende beim Sex; jedenfalls nciht für Frauen.

Und Erdbeerdings: Ich muss über das nachdenken, was Du bzgl. des Entschuldigens geschrieben hast. Das hab ich auch immer wieder gemacht. Es einfach sein zu lassen...hmm...fühlt sich für mich irgendwie egoistisch an. Aber vielleicht sollte ich wirklich mal darauf verzichten

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Alles wieder auf Anfang :-(

Beitrag von AbendRot » Mo Jan 27, 2014 6:49 am

Gestern hatten wir unseren "Sontagssex" - oder besser gesagt, es sollte es werden. Aber leider bin ich wieder viel zu früh gekommen. Es hat noch nicht mal dazu gereicht, dass ich das Kondom überrollen wollte, so schnell ist es bei mir zum Höhepunkt gekommen.

Als ich merkte, dass es nicht mehr aufzuhalten war, hab ich noch schnell versucht meiner Frau zu sagen, dass sie ihn bitte in die Hand nimmt und mich stimuliert. Bis sie merkte was los war, was es dann schon fast vorbei. Aber ich mach ihr auch keinen Vorwurf: Woher sollte sie es auch wissen, dass ich schon so weit war. Lag bestimmt daran, dass ich vorher so einen intensiven erotischen Traum hatte.

Ich hab sie dann noch oral befriedigen wollen, was ihr zwar gefallen hat aber zu keinem Orgasmus reichte. Sie meinte aber, dass es ihr gefallen habe und das es sich gut angefühlt habe. Nur "fehlte" wieder etwas.

Ich hab ich dann auch gesagt, dass ich versuche ihr rechtzeitig zu sagen, wann es bei mir soweit ist, damit sie dann mitmachen kann. Ich habe ihr erzählt, was ihr hier geschrieben habt: Das ich ihn genießen soll, auch wenn es "zu früh" ist. Wir würden dann ja weiter machen können.

Wie gesagt also: Alles wieder auf Anfang - dabei dachte ich nach dem letzten Erlebnis, dass es jetzt besser wäre

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » Mo Jan 27, 2014 5:28 pm

Lass den Kopf nicht hängen, sowas ändert sich nicht von heute auf morgen, das braucht Zeit!
Macht mal weiter und arbeitet dran, dann wirds besser, nur dürft ihr nicht so schnell aufgeben! ;)

achwas
User
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 30, 2011 12:10 pm

Beitrag von achwas » Sa Feb 01, 2014 10:17 am

Dem schließe ich mich an. Halte fest, dass es auch anders geht als "viel zu früh" - das hast Du ja bereits kürzlich erfahren. Das bedeutet halt nicht, dass es dann nur noch vorwärts geht.
Ich weiß, dass ich vor 2 Jahren schonmal ganz gut durchgehalten habe (relativ gesehen :D ), aber dann wurde es wieder kürzer. Ich denke, dass man einfach dran bleiben sollte. Und halt keinen Druck machen - das ist wohl das Schwerste

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Zu früh, aber doch noch zu früh

Beitrag von AbendRot » Do Feb 06, 2014 7:47 am

Hallo,

ich möchte kurz ein Erlebnis berichten, dass ich dieser Tage mit meiner Frau hatte.

Wir hatten vorher vereinbart, dass sie meinen Penis nicht stimuliert/streichelt/berührt, solange sie nicht gekommen ist, damit ich nicht so schnell zu erregt werde (Klingt alles sehr "kontrolliert", aber wir haben es halt so gemacht).

Also haben wir uns ausgiebig beim Vorspiel aufgehalten. Später habe ich sie dann oral stimuliert. Dabei hatte ich das Gefühl, dass sie es viel mehr genoß als sonst (ihre Atmung, ihr leises und leichtes stöhnen usw.). Das hat mich total erregt. Als dann der Punkt erreicht war, dass ich gerne in sie eingedrungen wäre, habe ich die Position gewechselt (mich neben sie gelegt) und sie dann mit weiter der Hand gestreichelt. Irgendwie hatte ich wohl die richtige Stelle gefunden - sie forderte mich stöhnend auf, ja weiter zu machen - genau so. Das tat ich dann.

Auf einmal merkte ich, wie sie einen Orgasmus hatte (es gibt ein paar Anzeichen an ihr, an der ich das immer merke). Das erregte mich dann noch mehr - und während sie schon gekommen war, bekam ich einen Orgasmus.

Es fühlte sich total fremd an - aber es war so intensiv - so nah - so befriedigend für uns.

Schon verrückt das ganze: Eigentlich bin ich ja viel zu früh gekommen (vor der Penetration und/oder Stimulation), aber dennoch hatten wir einen gemeinsamen Orgasmus, der beide total befriedigt hat.

Wir haben danach noch oft über diese sehr eigenartige Sache gesprochen, aber wir fanden es dann doch irgendwie toll

Was ich sagen will: Auch wenn man(n) zu früh kommt, kann man was tolles dabei empfinden

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » Do Feb 06, 2014 12:54 pm

Schön zu hören, das klingt echt gut! Wie gehts dir jetzt dabei? Ein super schönes Erlebnis trotzdem dass du "zu früh" gekommen bist, das fühlt sich richtig merkwürdig an oder? Wenn man das sonst immer so negativ empfindet und auf einmal ists super! :P

Ich muss sagen, dass ich mir ab und zu sogar wünschen würde eher zu kommen, weil es eben in genau solchen Situationen einfach perfekt ist!

Benutzeravatar
AbendRot
User
Beiträge: 47
Registriert: Fr Jan 03, 2014 10:09 am

Beitrag von AbendRot » Do Feb 06, 2014 3:37 pm

Hallo erdbeerfeldheld,

ja, es ist wirklich sehr ungewöhnlich und komisch zugleich. Es ist gar nicht so recht zu beschreiben, wie es wir uns in diesem Augenblicken gefühlt haben. Ich denke, wenn ich zuvor in ihn zuvor eingeführt hätte und wäre dann gekommen, dann hätte es mich/uns wieder total frustriert.

Aber so war es einfach nur toll. Jeder konnte für sich seinen Höhepunkt wieder mal (nach sehr langer Zeit) genießen. Das wir fasst gleichzeitig gekommen sind, war noch das Sahnehäubchen.

Wäre ich in dem Moment nicht selbst gekommen, wäre es halt wieder so weiter gegangen wie immer: Entweder sie hätte begonnen meinen Penis zu stimmulieren oder ich hätte ihn bei ihr eingeführt. Wie auch immer: Es hätte nicht lange gedauert und ich wäre gekommen.

erdbeerfeldheld
Poweruser
Beiträge: 343
Registriert: Do Nov 19, 2009 7:34 pm

Beitrag von erdbeerfeldheld » Do Feb 06, 2014 4:58 pm

Ja, aber so wars doch super, dass du so schnell gekommen bist! ;)

Bei war das auch eine der Erfahrungen, die mich vom Kopf her sehr viel weiter gebracht haben, wo es einfach egal ist wie lang man kann/brauch, hauptsache man genießt es!

Antworten