Artikel

... hier gibt es alles zum thema vorzeitige-ejakulation

Moderator: carsten

Antworten
mohrinho
User
Beiträge: 40
Registriert: Mi Sep 14, 2011 2:15 pm

Artikel

Beitrag von mohrinho » Mo Dez 12, 2011 6:24 am

Habe hier sonen medizinischen Bericht gefunden. Ist vielleicht ne gute Sache, wenn man zum Arzt geht ihm das vorzulegen, damit er sich ein bisschen in die Sache einlesen kann.

http://www.kup.at/kup/pdf/6716.pdf

lepeter
User
Beiträge: 47
Registriert: Mi Jan 12, 2011 10:36 pm

Beitrag von lepeter » Di Dez 13, 2011 11:10 pm

hab nen ganzen stapel von diesen papers... wichtig erscheinen mir die letzten ausgaben, da doch eine alte ansichten über den haufen geworfen werden. aber ich denke auch die schwierigkeit besteht darin einen arzt/in zu finden der wirklich an der thematik dran ist... vielleicht wäre eine empfehlungsliste gut... obwohl es sicher ein heisses thema ist.

mohrinho
User
Beiträge: 40
Registriert: Mi Sep 14, 2011 2:15 pm

Beitrag von mohrinho » Mi Dez 14, 2011 7:15 am

Ich habe nächsten donnerstag nen Termin beim Urologen. Ein Bekannter von meiner Mutter. Die hat mit ihm geredet und alles geschildert.
Er meinte, man muss bei Vorzeitiger Ejakulation unbedingt was machen, weil es sich sonst im Kopf festsetzt und man aus dem Teufelskreis nicht rauskommt. Er will mir Priligy verschreiben und er habe auch viele vor allem junge Patienten mit dem Problem.
Also bis dahin kann ich ja mal gucken wie gut das Tryptophan wirkt und falls es nichts bringt dann tut Priligy das bestimmt. Leider ist das wie wir ja wissen sehr teuer aber meine Eltern werden das zahlen..

Benutzeravatar
carsten
Webmaster
Beiträge: 1962
Registriert: Mo Mär 31, 2003 1:23 pm
Wohnort: rabenau
Kontaktdaten:

techniken!

Beitrag von carsten » Fr Dez 23, 2011 11:12 am

hallo mohrinho,

du brauchst einem arzt nichts zu lesen mitzunehmen! 8) selbst wenn einer dieser nicht so über diese thematik informiert ist, wird er es nicht "sonderlich toll" finden, wenn ihm ein patient "auf die sprünge helfen will", sondern eher ganz im gegenteil.

bitte keine experimente mit irgendwelchen mittelchen!! das kann arg ins auge gehen.
hier auf der homepage unter "shop" findest du alle seriösen hilfsmittel aufgelistet, die rezeptfrei sind.
priligy kannst du ausprobieren ( wenn, dann aber nur auf rezept ). du wirst aber nicht umhin kommen, parallel dazu techniken ( zeitlupentechnik, start-stop etc. ) einzuüben, denn medikamente haben keine langzeitwirkung. sie können nur für den moment unterstützend wirken.

gruß

carsten

Antworten