www.vorzeitige-ejakulation.de Foren-Übersicht www.vorzeitige-ejakulation.de
... das Forum zum Thema Vorzeitige Ejakulation / Vorzeitiger Samenerguss
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wart ihr schonmal im bordell und wenn ja wie oft?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vorzeitige-ejakulation.de Foren-Übersicht -> umfragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wart ihr schonmal im obrdell und wenn ja wie oft?!
Nein
85%
 85%  [ 18 ]
ja, einmal
0%
 0%  [ 0 ]
ja, mehrmals
14%
 14%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 21

Autor Nachricht
AQ200
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 17
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Sep 20, 2010 7:54 pm    Titel: Wart ihr schonmal im bordell und wenn ja wie oft? Antworten mit Zitat

Ja, kurze frage,
geistert mir einfach so durch den kopf, hoffe damit tret ich keinem auf die füße(grade dem admin Razz )
soll auch keine anregung sein an leute in ner beziehung, nur reines interesse...!

gruß
AQ200
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
erdbeerfeldheld
Poweruser


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: Mo Sep 20, 2010 8:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

naja ich bin 19 und ich war noch nie drin! habe es auch ehrlich gesagt nicht vor, aber sowas mit nichtmal 20 jahren zu sagen ist wahrscheinlich etwas übereifrig! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Streuner
Poweruser


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2010 1:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war schon oft in Bordellen und gehe da immer noch regelmäßig hin. Sehe auch kein moralisches Problem damit, nur weil es gesellschaftlich nicht akzeptiert ist. Da gebe ich schon lange nichts mehr drauf. Wenn es um Sexualität geht legt unsere Gesellschaft ohnehin nur eine lächerliche Doppelmoral an den Tag.

Habe mit den Bordellbesuchen vor ein paar Jahren deshalb angefangen, weil ich früher ziemlich starke sexuelle Komplexe hatte die sich durch eine verkorste Beziehung mit einem total vermurksten Sexualleben noch verschlimmert haben.

Vor einigen Jahren hatte ich mich wegen ein paar unglücklichen Liebesgeschichten und auch wegen ein paar unguter sexueller Erfahrungen total vom anderen Geschlecht zurück gezogen. Was mir dabei an Sex und Zuneigung fehlte habe ich mit viel Alkohol und teilweise mit Drogen kompensiert wobei ich immer mehr Komplexe und regelrechte Psychosen entwickelt habe. Ich war dann über Jahre sexuell überhaupt nicht mehr aktiv und habe fast asexuell gelebt. Selbst das onaniernen habe ich irgendwann bleiben lassen.
Irgendwann bin ich dann doch mehr oder weniger unbeholfen in eine Beziehung gestolpert. Dummerweise war sie mit ihren Anfang zwanzig immernoch Jungfrau und hatte mindestens genauso viele Probleme mit ihrer Sexualität wie ich mit meiner. Zunächst dachte ich, dass das eigentlich ganz gut wäre und wir so beide quasi unsere Sexualität gemeinsam neu entwickeln können. Aber leider war dem nicht so. Am Anfang ging nur verstohlenes Petting bei dem wir kaum unsere Geschlechtsteile berührt haben. Wir waren beide völlig unsicher, sowohl was unseren eigenen Körper und den Körper des anderen betraf. Als wir dann nach fast über einem halben Jahr das erste mal richtig miteinander Schlafen wollten ging es bei ihr nicht. Sie war zu aufgeregt und ihr Kopf machte nicht mit. Scheidenkrampf. Zwar einigten wir uns dann darauf, mit dem Petting weiter zu machen und es langsam angehen zu lassen, aber ab da an ging es bei mir bergab. Ich war von da an völlig unsicher und aufgeregt. Ironie der Geschichte: Während sie durch unser Petting langsam ihre Sexualität und Lust entdecke ging bei mir nichts mehr. Die ganze Mischung aus Erwartungsdruck, Ansprüche an mich selbst und weiterer Probleme führten bei mir zu Erektionsproblemen.
Das führte in der Beziehung natürlich zu Frust, der sich auch noch anstaute weil wir irgendwann über dieses Problem nicht mehr reden konnten. Letztlich zerbrach die Beziehung daran und ich war total am Boden zerstört.
Ich habe diese Frau wirklich über alles geliebt. Die Trennung und das Wissen, dass ich die Frau die ich liebte nicht sexuell hatte befriedigen konnte fras mich innerlich auf. Ich war danach so fertig, dass ich ernsthaft über Selbstmord nach dachte. Um ehrlich zu sein stand ich tatsächlich kurz davor.

Das konnte es doch nicht gewesen sein. Ende Zwanzig. Nur eine Beziehung die eine deartige Bezeichnung mehr oder weniger verdiente hinter mir und im Leben nur soviel Sex gehabt, dass man es sich an einer Hand abzählen kann. So wollte ich wirklich nicht aus dem Leben treten. Seltsamerweise entwickelte ich ausgerechnet in meinem dunkelsten Moment einen bisdahin nicht verspürten Überlebensinstikt und einen Willen zur Veränderung. Ich habe mich dann irgendwann tatsächlich langsam aus der Depression herausgekämpft. Ich habe beschlossen mein Leben umzukrempeln und zu ändern (Als jahrelanger und wirklich starker Raucher habe ich es sogar geschafft damit aufzuhören). Vor allem wollte ich eben auch meine Sexualität endlich in den Griff bekommen. Mir war klar, wenn ich jemals wieder eine Chance auf eine glückliche Beziehung haben wollte, musste ich meine sexuellen Komplexe überwinden.

Also habe ich mit den Bordellbesuchen angefangen um mich quasi zu kurieren und mir die fehlenden Erfahrungen zu holen. Und meine Erektionsprobleme habe ich damit sogar recht schnell überwunden. Allerdings hat sich dann auch irgendwann herausgestellt, dass ich Probleme mit VE habe. Darum gehe ich auch weiterhin dorthin weil ich jetzt noch diese Sache kurieren will.
Inzwischen habe ich auch gelegentlich auch so One-Night-Stands weil ich alles im allem doch einfach selbstsicherer geworden bin. Leider klappt es mit den ONS nur wenn ich einen gewissen Alkoholpegel habe, was aber wenigstens das VE-Problem zumindest für den Moment löst.

Ich habe mit den Bordellbesuchen unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Da ich doch ein sehr emotionaler Typ bin bedarf es von Seiten der Frau doch einiges an Einfühlungsvermögen und Zärtlichkeit. Dann kann es eine schöne Sache sein, vor allem wenn wir uns beide sympathisch sind. Wenn ich aber merke dass ich ihr unsympatisch bin bzw. sie den Job eben kühl und nur geschäftsmäßig durchzieht kann ich immer noch so meine Probleme haben. Zumindest erschwert es die Sache dann doch erheblich. Es ist halt ein bisschen wie Lotto spielen weil man gegenseitige Sympathie bei so etwas eben nicht gerade vorraussetzten kann. Man kann dabei viel Glück haben oder eben auch viel Pech.

Der Bordellbesuch hat einfach den Vorteil dass man ohne Erwartungsdruck und dem Anspruch, den Geschlechtspartner unbedingt auch befriedigen zu müssen sich ganz auf sich selbst konzentrieren kann. Das mag zunächst egoistisch klingen aber genau so kann man seine eigene Sexualität weiter entwickeln ohne die ganzen psychischen Wirrungen und Irrungen die sich sonst in einer Beziehung ergeben können.

Auf diese Weise hole ich jetzt eben die verpassten Erfahrungen nach und arbeite an meiner Sexualität um jetzt auch dann die Sache mit der VE zu überwinden. Erst wenn das geschafft ist kann ich ernsthaft über eine feste Beziehung nachdenken.
Auch wenn mir sicher jetzt einige Frauen widersprechen würden, Frauen wollen auch in einer Beziehung keinen Kerl der noch kaum sexuelle Erfahrungen hat und unsicher ist. Da helfen auf Dauer auch keine Zährtlichkeit und Gefühle weiter. Der Mann muss im Bett schon eine gewisse Selbstsicherheit haben (oder zumindest vermitteln). Die entwickelt ein Mann natürlich normalerweise über die Jahre ab der Pupertät. Aber wenn es wie bei mir eben dermaßen schiefläuft muss man sich das dann eben später irgendwie anders aneigenen. Für sowas gibt es Sexualtherapien um Teil auch mit Begleitung durch einen Surrogatpartner (was im Grunde auch nur eine Prostituierte ist, im Idealfall halt eine mit einer gewissen psychologischen Grundkenntiss und dem Problem entsprechend ausgebildet). Aber ich habe keine deartigen Angebote in meiner Umgebung gefunden und mit einem Therapeuten 'nur' über meine Probleme zu reden ohne eine Chance aktiv etwas zu tun und zu ändern wollte ich auch nicht. Darin sah ich keinen Sinn. Also habe ich die Sache mit der psychologischen Therapie übergangen und habe quasi meine Sexualtherapie selber in die Hand genommen.

Sorry, ist jetzt doch einiges an Text geworden zu dem Thema. Aber irgendwie musste ich mich doch mal etwas genauer zu meiner Hintergrundgeschichte auskotzen und diese Umfrage gab dann doch Anlass dazu. Außerdem wollte ich den Grund für meine Bordelbesuche nicht unerklärt lassen, auch wenn mich jetzt vielleicht einige für meine Offenheit in der Sache verurteilen werden. Aber was solls. Ich muss das nur vor mir selber rechtfertigen, vor niemandem sonst.
_________________
"Alles mit der Hand sprach der Praktikant!
Kind und Kegel kennt die Regel.
Gevögelt werden ist nich schwer,
selber vögeln aber sehr!"

Guru Guru - Electric Junk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AQ200
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 17
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2010 8:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

erstmal vielen dank für die masse an text, bzw dein erfahrungs bericht, hab ich mir grade interessiert(bei ner zigarrette Wink )durchgelesen.
sehr interessant für mich, danke !
eigentlich wollte ich genau so etwas hören.
kam mit der umfrage vielleicht auch etwas doof rüber Razz

gruß
AQ200
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darkman
Poweruser


Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: Mo Sep 27, 2010 2:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nein ich war noch nicht. Bin auch fest vergeben also ist das kein Thema mehr. Wenn ich aber Single wäre, und es besteht die Möglichkeit da ich in der Nähe bin oder so, dann denk ich hätte ich das auch mal ausprobiert....
Hoffe aber das ich das nun nicht mehr muss...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vorzeitige-ejakulation.de Foren-Übersicht -> umfragen Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group