www.vorzeitige-ejakulation.de Foren-Übersicht www.vorzeitige-ejakulation.de
... das Forum zum Thema Vorzeitige Ejakulation / Vorzeitiger Samenerguss
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Und noch ein Neuer :-)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vorzeitige-ejakulation.de Foren-Übersicht -> vorstellung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
keinnamenfinder
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Fr Okt 08, 2010 8:01 pm    Titel: Und noch ein Neuer :-) Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin schon vor einem Jahr mal auf diese Seite gstoßen, hab mich aber nicht angemeldet und versucht weiterhin einfach so damit vor mich hinzuleben, aber wie Ihr ja am besten wisst, geht das nicht.
Mal zu meiner Geschichte, ich bin jetzt 33 Jahre alt und hatte immer schon das Problem mit VE. Meinen ersten GV hatte ich mit 18, aber nicht mit einer festen Freundin, das kam einfach so und natürlich war der Sex sehr ernüchternt für das Mädel, ich kam einfach nach wenigen Stößen. Naja, dachte ich, das wr dann das erste mal und hab mir keinen großen kopf darum gemacht. Doch auch bei weitern Sexpartnerinnen kam ich immer nach nur wenigen Stößen oder auch schon kurz vor dem eindringen oder wenn Sie mich an meinem Johnny berührte, weil sie mich ja auch überall berühren möchte. Jetzt gab es Frauen die danach kein Problem hatten weiter zu machen, z.B. einfach mit Streichel und Küssen, bis sich wieder eine Errektion bei mir einstellte oder durch Oralverkehr, danach konnten wir dann auch Sex haben, der aber dann auch nur wenige Minuten andauerte. Das waren dann aber nur onenightstands, als ich dann Anfang 20 meine erst feste Freundin hatte, war die Aufregung beim Sex immer so groß, weil ich nur daran denken konnte SIE zum Höhepunkt zu bringen und als guter Liebhaber da zu stehen, das ich meist schon vor dem eindringen wieder kam, dazu kam auch noch das sie 4 Jahre jünger war und Sex für sie viel einfach eine Sache war die halt Spaß macht und sie auch etwas stolz darauf war was und mit wem sie schon Sex hatte und ich dadüch noch mehr eingeschüchtert war im Bett. Sie war auch sehr egoistisch und hatte kein verständniss für mich und war immer einfach nur enttäuscht und hatte auch keine Lust mehr danach weiter zu machen. Was mir damals leider nicht klar war, hatte sie kein richtiges Interess an mir, sie hat nur genossen das ich sie romantisch verwöhnt habe, mit dem Auto überall hin fahren konnte und ihr einfach ein gutes Gefühl gegeben habe. Das sie sich getrennt hat um bessern Sex zu bekommen war dann schon vorprogrammiert. Bei folgenden ONS klappte der GV etwas besser, da er immer nach Partys mit etwas Alkohol stattfand und bei beidersiéitiger Geilheit es auch etwas heftiger zur Sach ging und mit Oralverkehr auch eine zweite/dritte Runde eingeleutetwerden konnte. Dazu war es mir auch, da keine Liebe im Spiel war, nicht das wichtigste sie Glücklich zu machen, da man am nächsten Morgen meist nicht weiter oder näher in Kontakt blieb, das nahm den Druck. Dann lernte ich wieder eine neu Liebe kennen, sie war 3 Jahre älter und reifer, sie ging mit dem verfrühten kommen immer locker um, machte sich sofort daran mir wieder eine Errektion zu verschaffen und spach mir gut zu das alles i.o. sei, sie käme doch schliesslich zu ihrem Höhepunkt. Doch die Liebe hielt nicht ewig, wird trennten uns dann in Freundschft, die bis heute noch anhält, einfach eine tolle Frau, aber es passte dann doch nicht. Danach bin ich dann nochmal auf meine ERSTE reingefallen und das hat mich wieder um einiges an Selbstvertrauen zurück geworfen, ich war wieder nicht im Stande GV zu haben und auch dannach hatte ich große Hemmungen bei anderen Frauen mich zu entsapnnen und die VE war voll da.Meine letzt Beziehung ist nun 3 Jahre her, diese war auch durch die VE stark beeinträchtigt, sie ging mit mir in den Sexshop, Creme, Penisringe, Spays, Pillen, alle möglichen Mittel hat sie mir angeschleppt,sie war ein richtiges Party-Girl, das auch mit Drogen in Kontakt war, Koks, Pepp, Speed und Hasch, auch das wollte sie mir andrehen, es wäre für sie immer geil gewesen unter Droken Sex zu haben und die Typen hätten die ganze Nacht durchvögeln können, aber hier ging es schon garnicht mehr um das Körperliche, das war schon im Kopf verankert. Und da ich nicht mit den Drogen mitspielte ging sie auch bald wieder zu ihrem Ex zurück, der in dieser hinsicht wohl besser zu ihr passte. Jetzt bin ich soweit das ich schon bei einem Anzeichen von möglichem Sex oder auch beim Anzeichen von Interess an mir persönlich zurückweiche und die Frauen nicht mehr an mich ran lasse, das macht mich ziemlich unnahbar und ich glaube das wird mit der Zeit nur schlimmer.
Das ist nun meine größte Angst, das ich mich soweit zurückziehe das ich keine Frau mehr an mich ran lasse, ich gehe sogar schon weniger weg, weil ich keine Lust mehr auf Ausreden oder so habe, mit denen ich bei Freunden bergründen muss weshalb ich kein Interesse an dieser Frau habe, ich werde schon als zu anspruchsvoll und der, der die perfekte Frau sucht geneckt. ich ziehe mich immer mehr zurück, das macht mir schon etwas Angst und ich weis nicht mit wem ich darüber Reden kann/soll.
Deshalb auch dies lange Geschichte, ich glaube ich musste einfach mal alles rauslasen, niederschreiben oder so, nicht das es mir jetzt bedeutend besser geht, aber es tat mal gut, dafür schon mal danke an diese Forum. Vielleicht bekomme ich hier ja Tipps was ich tun kann. Erstmal war es das von Mir, ich denke die Wenigsten werden bis hier runter lesen, aber es musste mal raus.

LG Sascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Streuner
Poweruser


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: Mi Okt 13, 2010 10:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sascha,

deine Story hört sich ziemlich heftig an und natürlich ist das alles eine Belastung. Dass du dich angefangen hast von den Frauen zurück zu ziehen kann ich gut nachvollziehen. Ging mir ähnlich.

Ich kann es dir aber nicht empfehlen! Zwar habe ich mir die meiste Zeit dabei eingeredet, dass es mir emotional gut geht. Aber eigentlich hat mir so ziemlich viel gefehlt in Sachen Sex und Zährtlichkeit und habe den ganzen Frust nur mit Alkohol und teils auch mit Drogen kompensieren können.

Dass kann sogar eine Zeitlang gut gehen. Aber möglicherweise schlitterst du dann trotzdem genauso wie ich in eine Beziehung und dann stehst du genauso da wie zuvor...

Da her kann ich dich nur ermuntern dich hier durch zu lesen und an deinem VE Problem zu arbeiten. Du musst halt nur raus finden was die richtige Lösung für dich ist.

Gruß

Streuner
_________________
"Alles mit der Hand sprach der Praktikant!
Kind und Kegel kennt die Regel.
Gevögelt werden ist nich schwer,
selber vögeln aber sehr!"

Guru Guru - Electric Junk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
keinnamenfinder
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do Okt 14, 2010 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Streuner,
erstmal danke für deine Antwort, aber der erst Schritt ist ja bekanntlich der Schwierigste.
Aber das ist leider nicht nur mein einzigstes Problem im Leben.
Mei Vater ist Alkoholiker und ich versuch gerade den Kontakt abzubrechen, was entgegen dem steht das ich den zu meiner Muter nich verlieren mag. Ich wohne zur Zeit noch in einer Wohnung die gegenüber dem Haus meiner Eltern liegt und sich da aus dem Weg zu gehe ist nicht gerade leicht, das trägt auch noch dazu bei das ich mich ziemlich zurück ziehe und immer unglücklicher werde. Vielleicht ist es da Beste wenn ich mal alles einem Psychologen erzähle bevor es zu spät ist und ich daran kaputt gehe, aber wer mag es schon sie einem Fremden zu öffnen (hier im Netz ist das ja leicht). Ich bekomme einfache meinen Kopf nicht zum Stillstehen, auch die Nächte sind schon lange nicht mehr erhohlsam. Nur im Job finde ich Ruhe, da habe ich eine AUfgabe die ich gut erledige und wo meine Probleme nicht in meinem Kopf umher schwirren.
Es ist schön hier alles niederschreiben zu können, das tut echt gut.

Bis dann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Streuner
Poweruser


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: Do Okt 14, 2010 8:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohweh, das hört sich so an als ob du noch ein ganzes Bündel an anderen Problemen mit dir herum schleppst. Also wenn dass wirklich zu belastend wird, dann solltest du dir psychologische Unterstützung zumindest ernsthaft überlegen. Manchmal reicht auch ein erstes Kriesenreaktionsgespräch um die große Last etwas los zu werden oder um etwas klarer zu sehen. Muss nicht immer gleich eine langjährige Betreuung mit regelmäßigen Sitzungen sein.

Ich drücke dir aufjedenfall die Daumen, dass du die anderen Probleme in deinem Leben auch noch bewältigst.
_________________
"Alles mit der Hand sprach der Praktikant!
Kind und Kegel kennt die Regel.
Gevögelt werden ist nich schwer,
selber vögeln aber sehr!"

Guru Guru - Electric Junk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
keinnamenfinder
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 3:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort, ich werde mir hilfe besorgen um mein Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.vorzeitige-ejakulation.de Foren-Übersicht -> vorstellung Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group